Was ist Shiatsu

Berührung mit Daumen, Handballen, Knie oder Ellenbogen

Shiatsu ist eine anerkannte Methode aus der fernöstlichen Medizin. Durch das Harmonisieren des körpereigenen Energiesystems wird Gesundheit wiederhergestellt und beibehalten. Dieses Energiesystem lenkt unser Wachstum, alle Körperfunktionen und unser Bewusstsein.

Shiatsu baut auf eine sehr lange Tradition, hat sich in den letzten Jahren stetig weiter entwickelt und sich in der heutigen Zeit als Unterstützung etabliert. Den Ursprung von Shiatsu finden wir in der Natur selbst. Es ist das Streben nach Gleichgewicht. Jede Krankheit, jede Disharmonie und jeder Schmerz sind eine Unausgeglichenheit unserer Körperenergie. Durch das Arbeiten mit dieser Energie behandle ich nicht nur das Symptom, sondern sehe ich Sie als ganzen Menschen, mit allen körperlichen, psychischen und emotionalen Aspekten.

Ein Netz aus Kanälen, sogenannten Meridianen kreist in unserem Körper. Durch Stellen, wo sich Energie sammelt, bewirke ich mit einer Shiatsu Behandlung einen Austausch zwischen Körper und Umwelt. Diese Stellen und Meridiane stehen in einer engen Beziehung zu den Körperorganen. Wörtlich übersetzt bedeutet Shiatsu zwar „Daumendruck“, in der Praxis führe ich diesen Druck jedoch mit Hilfe von Handballen, Handfläche, Ellenbogen, dem Fuß oder dem Knie aus. So bringe ich Lebensenergie Qi in Bewegung, aktiviere und mobilisiere Ihre eigenen Selbstheilungskräfte.

Die Behandlung erfolgt in Rücken-, Seiten- und Bauchlage

Die Lebensenergie Qi besteht aus fünf Elementen. Diese fünf Wandlungsphasen tragen wir alle in uns und wir durchlaufen sie während unseres ganzen Lebens. Es sind die Elemente Holz, Feuer, Erde, Metall und Wasser.

Wenn wir unsere Lebensabschnitte in diese Erscheinungsformen einteilen, dann befinden wir uns mit unserer Geburt und Kindheit im Element Holz. Kinder wollen sich gerne nach allen Seiten ausbreiten. Sie sind wie der Wind, ständig in Bewegung, wollen wachsen, lernen und die Welt erleben. Wind bewegt, reinigt, leitet Altes aus und kreiert Neues.

Das junge Erwachsenenalter wird dem Element Feuer zugeordnet. Die Reifungsprozesse sind abgeschlossen und der Körper befindet sich auf dem Höhepunkt seiner Kraft. Die Wärme dieses Elements ermöglicht uns viele positiven Eigenschaften, wie freundlich zu sein, zu lächeln oder ein respektvolles und offenherziges Aufeinander zugehen.

Dem Element Erde können wir das mittlere Erwachsenenalter zuordnen. Es ist die Zeit der Reife und die Mitte des Lebens, was auch bedeutet, in der Mitte zu „ruhen“ und Verantwortung zu übernehmen. Diese Phase ist geprägt von tiefer Intuition, vom Gefühl für das Richtige und von tieferem Vertrauen in sich selbst und auch in andere Menschen ohne zu hinterfragen oder zu zweifeln. In der Natur zeigt sich nach einem üppigen Wachstum im Sommer der notwendige Rückzug vor dem bevorstehenden Winter. Dieser Prozess des Innehaltens darf aber nicht mit Stillstand oder Isolation verwechselt werden.

Wir können diese Phase, die dem Element Metall zugeordnet wird, im reifen Erwachsenenalter sehen. Die Zeit des äußeren Wachstums ist meist vorbei und es folgen die Jahre des inneren Wandels. Wir konzentrieren uns auf das Wesentliche und lernen durch unsere bisherige Erfahrung im Leben. Die Kräfte des Menschen nehmen im hohen Alter ab. Wir werden langsamer und blicken auf unser Leben zurück.

Diese Phase des Greisenalters wird dem Element Wasser zugeordnet. In der Natur ist das, was wie ein Ende der Entwicklung aussieht, in Wahrheit ein Winterschlaf, ein ruhiges Warten auf den Neubeginn. Wir sehen also, dass unser Leben von dauernder Wandlung und Entwicklung bestimmt ist.

shiatsu4you – Gudrun Hofer © 2018 Alle Rechte vorbehalten Impressum und Datenschutz